MARIUS


ein Liebesgeschichte von Marcel Pagnol

im Kulturhaus in Rheinböllen (KiR)

am 05.05.2017 und 06.05.2017 um 20:00 Uhr

Kartenbestellung online über: www.kukrhein.de <<< klick >>>


"Marius" erzählt die Geschichte des jungen Marius, der als Kellner in der Kneipe seines Vater Cesar arbeitet. Er liebt im Grunde diese kleine Welt und eigentlich auch Fanny, die er seit der Kindheit kennt. Doch quält ihn ein unbändiges Fernweh und er wird von einer Sehnsucht getrieben die ihn hoffen läßt, auf einem Schiff im Hafen demnächst einen Platz als Matrose zu finden. Bild "Programm:Marius_Szene.jpg"
Fanny ist verliebt in Marius und versucht ihn mit allen Mitteln für sich zu gewinnen. Dass der ältliche und in bescheidenen Verhältnissen vermögende Segelmacher Panisse sie heiraten möchte, kommt ihr gelegen, wäre sie doch dann sehr gut versorgt. Marius ist eifersüchtig, womit er Fanny beweist, sie ebenfalls zu lieben. Als am Schluss ein Platz auf einem Schiff frei wird, versucht sich Marius zu entscheiden - doch für Fanny ist alles klar.....


"Marius" ist das erste Stück der Trilogie "Marius - Fanny - Cesar" (1931-36). Mit diesen drei Stücken gelang dem Südfranzosen Marcel Pagnol (1895 - 1974) einer seiner grössten Erfolge seiner Arbeit als Theaterautor. Die Darstellung des südfranzösischen Milieus, das Gespür für Situationskomik und die Vorliebe für kleine, von lebensnahem Realismus erfüllte Szenen wurden zu einer Art Markenzeichen Pagnols.